– ist eine philippinische Kampfkunst mit jahrhundertealter Tradition

– verbindet die Erfahrungen aus dem Dschungelkampf mit der Bewegungsharmonie einer        Kampfkunst

– ist ein effektives System zur Selbstverteidigung

– schult Reflexe, Koordination und Schnelligkeit

– stellt keine besonderen körperlichen Anforderungen an Kraft oder Beweglichkeit

– macht einfach viel Spaß

 

Arnis Techniken werden mit und ohne Waffen trainiert:

Einzelstock

Doppelstock

waffenlose Techniken

Nutzung alltäglicher Gegenstände, z.B.

– Kugelschreiber

– Schlüssel

– Schirm

– Handtuch

– Gürtel

Messer

Schwerter

Ein wichtiges Prinzip dabei ist die Übertragbarkeit der Techniken, so daß eine Technik, die man z.B. mit dem Stock erlernt hat, auch mit einem Kugelschreiber oder Handtuch einsetzbar ist. ist vielseitig und dynamisch.

Es vermittelt und schult:

– Verteidigung gegen bewaffnete und unbewaffnete Angriffe

– Selbstvertrauen durch Selbstverteidigung

– Entwaffnungen, Konter und Gegenkonter

– Tritt- und Fausttechniken

– Hebel-, Wurf- und Nerventechniken

– Koordination und Schnelligkeit

– Reflexe und Wahrnehmung

– sowohl die Klassik als auch das Modern Arnis